Planungs-und Übertragungsschablone:

Das Labor fertigt eine Planungs- und Übertragungsschablone.
Zu Beginn der Planungsphase wird diese Planungs-und Übertragungsschablone, unter Berücksichtigung aller ästhetischen und phonetischer (sprachfunktioneller) Gesichtspunkte, in Abstimmung mit dem Patienten gefertigt
(Bereits zu Beginn der Planungsphase enthält diese Schablone alle wichtigen und mit dem Patienten im Vorfeld abgestimmten Informationen die Ästhetik und Sprache(Phonetik) betreffen.) Mit dieser Schablone im Mund des Patienten werden die CT/DVT-Aufnahmen gemacht.

Während der Planungsphase werden die CT/DVT-Daten ausgewertet und mit Hilfe der Planungssoftware verarbeitet. Dadurch kann die optimale Implantatposition bestimmt werden.

Ist die Planungsphase abgeschlossen, wird dieselbe Schablone an hand des Planungsergebnisses zur Übertragungsschablone im Labor umgearbeitet.
Unter zur Hilfenahme der Übertragungsschablone wird nun die genaue Implantatposition während der Operation in den Mund des Patienten übertragen.


 

<a href="keys.php?lan=1">Weitere Informationen zu Z-I-F</a>